Sasa Stanisic | WIE DER SOLDAT DAS GRAMMOFON REPARIERT

D 2006 | 320 Seiten
ISBN: 978-3-630-87242-1

INHALT: Erzählt wird das Leben im Bosnien der 1980er und 90er Jahre aus der Sicht des jungen Aleksandar. Die ersten Kapitel beschreiben das Leben in der Kleinstadt Višegrad (bekannt aus Ivo Andrićs DIE BRÜCKE ÜBER DIE DRINA) und Umgebung, Aleksandars Familie, ihre Feste, ihre Eigenarten. Dann zieht mit brutaler Gewalt der Krieg in die Stadt und eine Flucht ist unumgänglich. Zehn Jahre später, er ist mittlerweile Anfang zwanzig, besucht Aleksandar seine Heimat und die, die dort geblieben sind.

FORM: Nachdem Stanišićs VOR DEM FEST mein persönliches Buch des Jahres 2014 war, schlug ich WIE DER SOLDAT… mit großer Vorfreude auf und wurde nicht enttäuscht. Dieses Buch ist grandios! Stanišić schreibt humorvoll aber auch rührend, poetisch aber auch modern, vor allem aber innovativ. Am ehesten lässt sich sein Stil mit dem Jonathan Safran Foers vergleichen, dessen Bücher ich ebenso großartig finde. Ich hoffe, Stanišić lässt sich mit seinem nächsten Roman nicht wieder acht Jahre Zeit…

FAZIT: Ich brauche mehr… fünf Sterne!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s