Reinhard Kleist | NICK CAVE – MERCY ON ME

D 2017 | 328 Seiten
Carlsen
978-3-551-726466-9

Es war Montag, als ich alles hinter mir ließ. (Seite 7)

Einer der interessantesten, eigensinnigsten und unbequemsten Künstler der letzten vierzig Jahre ist ohne Zweifel Nick Cave. Er ist nicht nur Musiker, sondern hat in seiner langen Karriere auch Romane und Drehbücher geschrieben und in Filmen mitgespielt – ein Leben für die Kunst, immer auf der Suche nach der Wahrheit und nie auf ausgetretenen Pfaden wandelnd. Sein Album Murder Ballads – eine fantastische Platte voller Schwermut und Poesie – und die darauf enthaltene Single Where the Wild Roses Grow gehören unauslöschlich zum Soundtrack meiner Jugend, und als vor ein paar Wochen mit Idiot Prayer eine sehr intime Compilation erschien – Cave singt eine feine Auswahl seiner Songs, begleitet einzig von einem Flügel –, fiel mir wieder ein, dass ich seit Langem schon Reinhard Kleists Graphic Novel MERCY ON ME vorstellen wollte.

Reinhard Kleist (1970), der schon mit Comicbänden zu Musikern wie Johnny Cash und Elvis Presley Erfolge feiern konnte, nahm sich diesmal also die ungewöhnliche Biographie von Nick Cave als Vorlage. Cave kommt in einem kleinen Kaff im Südosten Australiens zur Welt, irgendwo in der Einöde zwischen Melbourne und Adelaide. Er merkt schnell, dass ihm das triste Leben dort zu eng ist und fühlt sich zu Größerem bestimmt, also wagt er mit seiner Band den Umzug nach London, damals wie heute das Mekka für Bands, die neue Wege gehen wollen. Es folgt eine Karriere voller Höhen und Tiefen, Drogenexzessen, Todessehnsucht – aber auch voller Schönheit, Schaffenskraft und Erfolg. Dass man als Künstler alles verabscheut, was als herkömmlich und gewöhnlich angesehen werden könnte, und trotzdem Erfolg haben will, ist nicht unbedingt ein Gegensatz. (In der heutigen Popwelt mit ihren Sternchen, dem ganzen Glitter-Bling-Bling und den geldgeilen Musik-Konzernen ist es das vielleicht … aber das ist ein anderes Thema.) Erfolg bedeutet für Cave nie Geld, Ruhm oder irgendwelche Ehrungen, auf denen man sich ausruhen könnte, sondern die Freiheit zu haben, allein auf die Suche zu gehen und das Ergebnis präsentieren zu dürfen – gehört zu werden.

Das Besondere an diesem Buch ist, dass Kleist nicht einfach nur Caves Biografie stumpf von damals bis heute runterleiert, sondern einzelne Stationen des Künstlers in sein Werk einbettet. In fünf Kapiteln, die nach Caves Songs und einem seiner Romane benannt sind, verrührt Kleist deren Bedeutungsebenen mit dem Lebenslauf. Auf diese Weise entsteht eine ebenso seltsame wie unwiderstehliche Mischung aus Realität und Fiktion, Caves Leben und Caves Kunst. Kleists Zeichnungen transportieren mit dicken Linien und schwarzen Flächen perfekt die dunkle Stimmung, die finstere Aura, die von Nick Cave seit seiner Jugend ausgeht – der Mann wirkt immer so, als ob er das Leid der Welt auf seinen Schultern trägt…

(…hat er einfach so in ein paar Sekunden hingepinselt…)

MERCY ON ME ist ein großartiges Buch, so unheimlich und wunderschön, so rau und zärtlich wie die Musik von Nick Cave. Noch dazu ist es von hervorragender Qualität: großformatig, in dickste Pappe gebunden und auf schwerem Papier gedruckt. Ich finde, der Neupreis von 25 Euro ist fast noch zu gering für dieses Schmuckstück.
Man muss kein großer Cave-Experte sein, um den Geschichten folgen zu können, man muss nicht mal ein Fan sein, aber man sollte sich vor jedem Kapitel zumindest den jeweiligen Songtext durchlesen, damit man ungefähr weiß, in welche Gefilde einen Kleist als nächstes führt.
Auch live ist der Autor empfehlenswert. Als er 2019 mit seinem neuen Buch KNOCK OUT! auf Lesereise war, machte er auch in Rostock Halt und ich konnte ein Autogramm ergattern (siehe Bild).


MERCY ON ME erschien in der Comicsparte des Carlsen-Verlages. Mit einem Klick auf Coverbild kommt Ihr zur Verlagsseite, wo Ihr Informationen über Buch und Autor, sowie eine Leseprobe findet. Ich bedanke mich diesmal bei meinem guten Freund A.E., meinem brotherfromanothermother, der mir dieses Prachtstück zum Geburtstag geschenkt hat.

Und noch eine kleine Bitte: Kauft Bücher in Euren Buchhandlungen vor Ort. Die Online-Riesen sind schon satt genug und Eure Innenstädte werden es Euch danken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s