FBM19-Tagebuch | Abreise

Ich erwache von der Morgendämmerung, die sanft durchs Fenster scheint. Die Vögel zwitschern ihre fröhlichen Lieder und ich dreh mich nochmal auf die andere Seite. Mit ein Schlag bin ich hellwach! Ich habe den Wecker auf 6°° Uhr gestellt; es müsste stockfinster sein! Ich habe verschlafen! Fluchend springe ich aus dem Bett, ziehe mich an und verrichte meine Morgenhygiene in Rekordzeit. Ich schnapp mir meine sieben Sachen und sprinte zum Bahnhof Großkrotzenburg, wo ich zum ersten Mal durchatmen kann. Es ist schon halb neun – ich könnte kotzen! Weiterlesen »

FBM19-Tagebuch | Messedonnerstag

Weil es gestern so spät wurde, gebe ich mir heute mal ’ne halbe Stunde länger und stehe erst um 7°° Uhr auf. Trotz der wenigen Stunden Schlaf, bin ich erstaunlich munter; das muss am Bett liegen. Die Matratze gibt kaum nach, die ist härter als das Leben in der Bronx, und die Bettdecke ist dermaßen prall gefüllt, die muss ’n Zentner wiegen. Klingt erstmal ungemütlich, ist aber anscheinend genau das, was ich brauche. Ich lege mich da rein und es ist wie in einer Schrottpresse, aber ich schlafe schlagartig tief und fest ein. So etwas brauche ich zu Hause auch. (Wälz schon mal die Kataloge, Schatz!)Weiterlesen »

FBM19-Tagebuch | Anreise

»Werte Fahrgäste! Auf Gleis. Sieben? Hat Einfahrt? RE! 5? Nach? Elsterwerda! Über? Neustrelitz. Oranienburg. Und? Berlin.« Ich hasse diese automatischen Bahnhofsansagen. Es ist halb neun Uhr morgens in Rostock, es weht ein laues Lüftchen bei klarem Wetter – perfekte Vorraussetzungen, um den ganzen Tag in der Bahn zu hocken. Über Berlin geht’s nach Frankfurt zur Buchmesse. Ist das Jahr echt schon wieder rum? Die FBM18 war doch gerade erst…Weiterlesen »

Sandra Newman | ICE CREAM STAR

USA 2014 | 672 Seiten
OT: »The Country of Ice Cream Star«
Aus dem Amerikanischen von Milena Adam
Matthes & Seitz Berlin
978-3-95757-766-5

Ich bin Ice Cream Fünfzehn Star. Mein Bruder is Driver Achtzehn Star, und mein Geisterbruder is Mo-Jacques Fünf Star, tot, als ichselber erst sechs war. Immer noch is mein Herz Regen für ihn, mein Bruder, der klein an Posies gestorben is. (Seite 7)

Nanu? Was ist denn das bitte für ein Schreibstil? Das klingt ja, als hätte ein kleines Mädchen mit amtlicher Rechtschreibschwäche zufällig eine Schreibmaschine gefunden und einfach mal drauflos getippt! Dass man mit dieser Vermutung gar nicht so falsch liegt, erschließt sich schon nach wenigen Seiten, denn Ice Cream Star – die ebenso taffe wie großmäulige Titelheldin – ist ein Kind ihrer Zeit. Und es ist eine verdammt bittere Zeit, in der sie lebt.Weiterlesen »

Peter Wawerzinek | LIEBESTÖLPEL

D 2019 | 302 Seiten
Galiani Berlin
ISBN: 978-3-86971-152-2

Zuerst sind da nur zwei schwarze Zöpfe. (Seite 9)

Ein Autor, den ich immer mit meiner Heimatstadt Rostock verbinden werde, ist Peter Wawerzinek, der 1954 hier geboren wurde. Literarisch ist er seit der Wende aktiv, flog zwanzig Jahre lang aber eher unter dem Radar, bis ihm 2010 mit RABENLIEBE der Durchbruch gelang. Ein Auszug aus diesem großartigen autobiografischen Roman brachte ihm in Klagenfurt den Ingeborg-Bachmann-Preis ein, später landete er mit ihm auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises – ein Erfolgsgeschichte. Weiterlesen »