Nell Leyshon | DIE FARBE VON MILCH

UK 2013 | 207 Seiten
OT: »The Colour of Milk«
Aus dem Englischen von Wiebke Kuhn
Julia Eisele Verlag
ISBN: 978-3-96161-000-6

Dies ist mein Buch und ich schreibe es eigenhändig. (Seite 7)

England im Jahre 1830. Mary ist die vierte und jüngste Tochter eines armen Bauern, der mit seiner Mädchenschar nicht gerade glücklich ist. Die Arbeit ist hart, die Zeiten sind finster – mit vier Söhnen wäre er besser dran. Hinzu kommt, dass Mary mit ihrem verkrüppelten Bein kaum für die schwere Landarbeit geeignet ist. Aber sie hat Grips, ist blitzgescheit und nicht auf den Mund gefallen. Eines Tages verschachert der Vater seine Jüngste für ein paar Kröten an den Gemeindepfarrer, bei dem sie sich um dessen kränkliche Frau kümmern soll.Weiterlesen »

Maryam Madjidi | DU SPRINGST, ICH FALLE

F 2017 | 222 Seiten
Aus dem Französischen von Julia Schoch
OT: »Marx et la poupée«
Blumenbar
ISBN: 978-3-351-05050-4

Ein Mann sitzt allein in einer Zelle.
In der einen Hand hält er einen Stein, in der anderen eine Nähnadel.
Mit der Spitze der Nadel bearbeitet er den Stein.
Er ritzt einen Namen hinein. (Seite 11)

Die kleine Maryam wächst im Iran der frühen 1980er Jahre auf. Das Land fährt seit der Revolution 1979 einen politisch harten Kurs und Maryams Eltern müssen als Oppositionelle um ihre Existenz bangen. Außerdem überschattet der Krieg mit dem Nachbarn Irak das Leben aller Iraner – eine Flucht ist unausweichlich. Das Ziel ist Paris, Frankreich als Traum eines freien Lebens. Doch Maryam mit ihren sechs Jahren hat mehr zu kämpfen als ihre Eltern. Dieses merkwürdige Land mit seiner seltsamen Sprache soll ihre neue Heimat werden? Es beginnt eine Auseinandersetzung, die viele Jahre nicht enden wird.Weiterlesen »

George Saunders | LINCOLN IM BARDO

USA 2017 | 448 Seiten
OT: »Lincoln in the Bardo«
Aus dem amerikanischen Englisch von Frank Heibert
Luchterhand Verlag
ISBN: 978-3-630-87552-1

Als wir heirateten, war ich sechsundvierzig und sie achtzehn. (Seite 9)

(Bardo?) Im buddhistischen Glauben ist das Bardo eine Art Zwischenstation im Samsara, dem immerwährenden Zyklus des Seins, also der Bereich zwischen Leben und Wiedergeburt. (Hä?) So wie ein Gate im Flughafen, wenn du das Land offiziell schon verlassen hat,  aber noch auf den Flieger wartest. (Achso!) In ebensolches Bardo verschlägt es den kleinen Willie Lincoln, Sohn des Präsidenten, nachdem er im Februar 1862 elendig an Typhus stirbt. Weiterlesen »

Marianne Jungmaier | SONNENKÖNIGE

A 2018 | 224 Seiten
Kremayr & Scheriau
ISBN: 978-3-218-01102-0

Wir hatten den ganzen Vormittag Sex gehabt, waren dazwischen eingeschlafen, hatten Pizza bestellt und dann wieder Sex gehabt. (Seite 9)

Der junge Aidan lebt zusammen mit drei Mädchen in einer Wohngemeinschaft in Berlin und genießt die Freiheit, ein erfülltes Leben jenseits aller Konventionen führen zu können. Er hat ein lässigen Nebenjob in der Redaktion eines Musikmagazins, führt eine offene und erfüllende Beziehung mit Hannah und wenn ihm der Sinn nach Rausch und Zerstreuung steht, braucht er nur die Hand ausstrecken. Doch in ihm brodelt etwas – diese Sehnsucht nach mehr, nach einem Sinn, einer Bestimmung. Zwischen all dem Sex, den Drogen- und Fetischparties, zieht es Aidan hinaus in die Welt, um etwas von Wert zu schaffen und mit diesem Kapitel abzuschließen.Weiterlesen »

Petra Piuk | TONI & MONI oder ANLEITUNG ZUM HEIMATROMAN

A 2017 | 208 Seiten
Kremayr & Scheriau
ISBN: 978-3-218-01079-5

Das ist ein Heimatroman. Die Frau Schriftstellerin hat gesagt, dass ihr zweites Buch ein schöner Heimatroman wird. […] Wir sind schon sehr neugierig. (Seite 7)

In Schöngraben an der Rauscher ist die Welt noch in Ordnung. Die Landschaft ist malerisch und immer scheint die Sonne. Die strammen Landburschen lieben die hübschen Dorfmädchen. Die Männer sind im Wirtshaus und ihre Frauen hinterm Herd, wo sie auch hingehören. Die Schöngrabener lieben ihre Heimat, die schöne Musik, das gute Essen und den guten Wein, denn sie sind gute Menschen unter Gottes Segen.Weiterlesen »

Andrew Sean Greer | MISTER WENIGER

USA 2017 | 331 Seiten
OT: »Less«
Aus dem amerikanischen Englisch von Tobias Schnettler
S. Fischer Verlag
ISBN: 978-3-10-397328-0

Von meiner Warte aus wirkt die Geschichte des Arthur Weniger gar nicht so schlimm. (Seite 7)

Arthur Weniger, Schriftsteller aus San Francisco, stehen zwei furchtbare Dinge bevor: Er wird demnächst fünfzig – ein Termin vor dem er große Angst hat – und Freddy Pelu, Liebe seines Lebens, heiratet demnächst einen anderen. Um dem ganzen Hochzeitstrubel zu entgehen, macht sich Weniger auf, die Welt zu erkunden. Teils beruflich, teils privat nimmt er über Monate hinweg Angebote aus aller Welt an. New York, Mexiko, Italien, Deutschland, Frankreich, Marokko, Indien, Japan – das ist die Route seiner ehrgeizigen Reise, die eigentlich eine Flucht ist. Eine Flucht vor den Leuten und sich selbst. Denn was Weniger am meisten fehlt, ist Selbstvertrauen.Weiterlesen »

Barbara Handke | WO IST NORDEN

D 2018 | 306 Seiten
Books on Demand
ISBN: 978-3-7460-6758-2

Mit dem Abend kamen die Mücken, surrten, landeten, stachen und ich – unfähig, einem lebenden Wesen etwas zuleide zu tun – schloss mein Fachblatt und ging hinein. (Seite 7)

Ein Gutshaus in der mecklenburgischen Provinz für eine Mark? Gut, die Zeiten sind vorbei – aber es gab sie mal, und das ist noch gar nicht so lange her. Barbara Handke blickt in WO IST NORDEN genau auf diese Jahre zurück. Das idyllische Dörfchen Plenskow ist Handlungsort ihres Debütromans. Dort kommt Familie Wander kurz nach der Wende günstig an ein heruntergekommenes Gutshaus, restauriert es aufwändig mit dem Ziel, es wieder in seinem alten Glanz erstrahlen zu lassen und als beliebten Treffpunkt für die Plenskower und die Touristen zu etablieren. Ein wertvolles Fresko, das bei den Renovierungsarbeiten zum Vorschein kommt, und ein einladendes Café soll die Gäste anlocken.Weiterlesen »