Anna Katharina Hahn | AUS UND DAVON

D 2020 | 308 Seiten
Suhrkamp
ISBN: 978-3-518-42919-8

Der Pfannkuchen klebt an der Decke, gleich neben der Hängelampe, die einen gelben Lichtkreis auf den Küchentisch wirft.

(Seite 7)

Oma Elisabeth muss babysitten. Nachdem ihre Tochter Cornelia von ihrem Mann sitzen gelassen wurde, gönnt diese sich kurzerhand eine Auszeit in Pennsylvania – auf den Spuren ihrer Vorfahren – und bittet Oma Eli, auf die Kinder Bruno und Stella aufzupassen. Keine leichte Aufgabe: Bruno ist mit seinem extremen Übergewicht in der Schule ein typisches Mobbingopfer, und Stella ist ein flatterhafter Freigeist mitten in der Pubertät. Hinzu kommt, dass Elisabeth selbst auch gerade verlassen wurde, denn statt nach einem Schlaganfall in die Reha-Klinik zu fahren, genießt ihr Mann Hinz einen zweiten Frühling mit seiner neuen Flamme.

In ihrem neuen Roman AUS UND DAVON erzählt Anna Katharina Hahn (*1970) vom Verlassen und Verlassenwerden, einem Motiv, das sie gleich mehrfach und auf unterschiedlichste Weise ihren Figuren widerfahren lässt – Elisabeth wird verlassen, genau wie Cornelia, die wiederum ihre Kinder verlässt; Bruno büchst von zuhause aus, weil er nicht mehr in die Schule will, und Stella wird von ihrem Freund sitzen gelassen, woraufhin sie den Pfad der Tugend verlässt. Elisabeth – die in all der Aufregung fast von ihrem Verstand verlassen wird – findet Ruhe im Schreiben. Als sie den Linsenmeier – eine uralte, mit Linsen gefüllte Puppe – im Haus ihrer Tochter findet, fallen ihr die alten Geschichten ihrer Eltern wieder ein, die einst in Amerika ihr Glück versuchten.


Anna Katharina Hahn ist eine Meisterin darin, selbst das größte Durcheinander in einer völlig ruhigen Sprache zu verhandeln, was sich auch in den Figuren wiederspiegelt. Alle Personen – außer Stella vielleicht – eint das vollkommene Defizit an Hektik. »Der Mann ist weg! Die Tochter lässt alles stehen und liegen! Der Junge kommt nicht nach Hause und die halbstarke Enkelin kotzt die ganze Bude voll! Egal, denn mit Gottes Hilfe wird sich schon alles wieder richten…« Hmm… Der Roman spielt zum größten Teil im ländlichen Stuttgarter Raum, vielleicht sind ja die Leute da so? (Okay, das typisch Schwäbische ist ein übles Klischee. Aber hey! Ich komme aus Mecklenburg-Vorpommern – ich weiß, wie sich das anfühlt!)

Natürlich hadern die Charaktere auch mit ihrem Leben, sie verzweifeln und viele ihrer Fragen bleiben unbeantwortet. Dennoch ist mir der Roman an vielen Stellen zu unaufgeregt, zu lieb, zu – in Ermangelung eines passenderen Wortes – putzig. Es gibt großartige Szenen: Cornelias kurze Affäre mit dem Amerikaner Tony zum Beispiel, oder die traurige Geschichte des Linsenmeiers. Hier zeigt Hahn ein ausgezeichnetes Gespür für Zwischenmenschlichkeit und Tragödie. Am Ende aber fehlt es eindeutig an Salz und Pfeffer – für meinen Geschmack zu fad.


AUS UND DAVON erschien im Suhrkamp Verlag, dem ich herzlichst für das Rezensionsexemplar danke. Mit einem Klick aufs Coverbild kommt Ihr zur Verlagseite, wo Ihr Informationen über Buch und Autorin, sowie eine Leseprobe findet.
Und noch eine kleine Bitte: Kauft Bücher in Euren Buchhandlungen vor Ort. Die Online-Riesen sind schon satt genug und Eure Innenstädte werden es Euch danken.

3 Gedanken zu “Anna Katharina Hahn | AUS UND DAVON

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s