Tom Kummer | NINA & TOM

D 2017 | 253 Seiten
Blumenbar
ISBN: 978-3-351-05035-1

Der Morgen, als Nina zum letzten Mal in den Spiegel schaut.
Ich bin erwacht. Wir liegen nebeneinander. Ich strecke meine Hände aus, um ihre Haut zu berühren. Noch ist es dunkel. Durch die Jalousie ist ein blutroter Streifen am Horizont zu erkennen. (Seite 7)

INHALT: Sie waren wie zwei Wildpferde auf Speed, ihre Leben ein einziges Brennen im Herzen, ein ständiges Suchen nach Grenzen und dem, was dahinter liegt – Nina und Tom. Dreißig Jahre lang waren sie ein Paar, haben alle Höhen erklommen, alle Tiefen ausgelotet, sich geliebt und gehasst, gevögelt und geschlagen. Haben alle Drogen genommen, die sie zwischen die Finger bekamen, und mit ihrer subversiven Dekadenz die Menschen um sich herum verprellt. Sie waren wie zwei Drachen, in ewigem Kampf ineinander verkeilt, Glut in den Augen, Feuer in den Lungen. Jahrzehntelang waren sie jung und stark, doch das Ende naht. Der Krebs hat sich in Nina breit gemacht. Sie wird sterben, schon bald. Die ultimative Erfahrung am Ende eines Lebens voller Extreme.Weiterlesen »

Tom McCarthy | SATIN ISLAND

GB 2015 | 221 Seiten
OT: »Satin Island«
übersetzt von Thomas Melle
Deutsche Verlags-Anstalt
ISBN: 978-3-421-04718-2

In Turin wird das berühmte Grabtuch aufbewahrt, das einen Abdruck der Leiche Christi nach der Kreuzigung zeigt: auf dem Rücken liegend, die Hände über dem Geschlecht verschränkt, die Augen geschlossen, der Kopf dornengekrönt. (Seite 9)

INHALT: Was genau machen eigentlich Wirtschaftsanthropologen? Sie versuchen, das wirtschaftliche Verhalten einer bestimmten (Ziel-)Gruppe zu auszuloten, meistens im Auftrag eines Unternehmens, um deren Absatz zu steigern. Genau so einer ist U., der für die Consultingfirma Koob-Sassen auf der ganzen Welt unterwegs ist, um neue Märkte zu ergründen. Sein Boss Peyman hat kürzlich einen Mega-Deal mit einem großen Konzern an Land gezogen, ein nie dagewesenes Projekt über das alle sprechen, aber niemand so recht weiß, worum es eigentlich geht. Im Zuge dieses Projekts wird U. von Peyman beauftragt den Großen Bericht zu schreiben, einen universalen Text, der unser komplettes Zeitalter umfassen soll. Wie er das bewerkstelligt, Form und Ausmaß des Berichts, ist U. überlassen; der Text findet schon seine Form – was immer das heißen soll.Weiterlesen »

John von Düffel | KLASSENBUCH

D 2017 | 317 Seiten
DuMont Buchverlag
ISBN: 978-3-8321-9834-3

Busensuche negativ. Über der H&M-Bikini-Frau an der Bushaltestelle klebt Autowerbung – ein Kombi + Familie, vierköpfig. Die Bedienung vom Backshop mit dem tiefen Ausschnitt ist plötzlich ein Mann mit Vollbart (der Bäcker, schätzungsweise). (Seite 11)

INHALT: Als eine Grille im Klassenzimmer unermüdlich aber unentdeckt ihr Liedchen zirpt, lässt die Lehrerin Frau Höppner ihre Elftklässler kurzerhand einen Aufsatz über La Fontaines Fabel DIE GRILLE UND DIE AMEISE schreiben. So verschieden die Jugendlichen, so verschieden sind auch die Arbeiten. Lenny, der Nerd, von allen einstimmig als Vollidiot abgestempelt, schreibt ganz anders als Beatrice, die Selbstmordkandidatin. Der notorische Schulschwänzer Henk, der in Clubs rumhängt und Drogen vertickt, hat ganz andere Ziele als die hochbegabte Li, die mit ihrer Opernstimme eine Gesangskarriere anstrebt. Neun Schüler sind es, die zwischen Realität und Virtualität nach ihrem Platz in der Welt suchen.Weiterlesen »

Larry Brown | FAY

USA 2000 | 652 Seiten
OT: »Fay« | übersetzt von Thomas Gunkel
Wilhelm Heyne Verlag | Heyne Hardcore
ISBN: 978-3-453-27096-1

Sie kam aus den Hügeln hinunter, die sich in der Abenddämmerung schwarz färbten, und wenn ihre Füße auf dem staubigen Weg gegen einen Schotterstein stießen, zuckte sie jedes Mal zusammen. (Seite 9)

INHALT: Die siebzehnjährige Fay haut von zu Hause ab, flieht vor ihrem gewalttätigen Vater, bei dem sie mit ihren Geschwistern in ärmlichen Verhältnissen lebte, irgendwo in einer Blechhütte in den Wäldern Mississippis. Die Küste ist ihr Ziel, Biloxi weit im Süden des Staates, ein Ort, von dem sie mal gehört hat. Dort wird sie leben können, die Wärme, das Meer – ewiger Urlaub. Doch es sind noch hunderte Meilen bis dort und sie ist zu Fuß unterwegs, ohne Geld, nicht mal Schuhe. Und so rechte Ahnung von der Welt hat sie auch nicht, so ganz ohne Schulbildung. Sie musste ihr Leben lang auf den Feldern arbeiten, dass ist alles, was sie kennt und weiß. Aber sie ist bildschön, ein Umstand der nützlich sein, ihr aber auch gefährlich werden könnte.Weiterlesen »

Philipp Winkler | HOOL

D 2016 | 310 Seiten
Aufbau Verlag
ISBN: 978-3-351-03645-4

Ich wärme meinen neuen Zahnschutz in der Hand an. Wende ihn mit den Fingern und presse ihn etwas zusammen. So mache ich es vor jedem Kampf. (Seite 5)

INHALT: Ein Leben ohne Hannover 96 ist für Heiko Kolbe unvorstellbar. Seit frühester Jugend dreht sich alles um seinen geliebten Club. Allerdings geht es seit einigen Jahren kaum noch um den Fußball als solchen. Heiko ist ein Hooligan, der sich regelmäßig zur »Dritten Halbzeit« mit den Fans anderer Mannschaften prügelt – knallhart und ohne Erbarmen, bis das Blut spritzt. Oft sind solche Schlägereien organisierte Treffen mit klaren Regeln. Doch Heiko ist auch außerhalb dieser Fights aggressiv und leicht reizbar.

Von seiner Mutter in jungen Jahren verlassen, mit einem alkoholkranken Vater und stets im Schatten der gebildeten, älteren Schwester aufgewachsen, lebt Heiko heute unter allerlei zwielichtigen Gestalten. Er hat ein spärlich möbliertes Zimmer in einem Haus weitab im Wald, wo der Ex-Knacki Arnim illegale Tierkämpfe abhält und gerne auch mal zwei Kampfhunde auf einen Braunbären loslässt. Heiko arbeitet in einem Gym, das von seinem Onkel Axel geleitet wird, einem Szenekenner der ersten Stunde, der die Hool-Treffen organsiert und nebenbei krummen Geschäften mit Bikern, Neo-Nazis und der osteuropäischen Mafia nachgeht.Weiterlesen »

Katharina Winkler | BLAUSCHMUCK

A 2016 | 199 Seiten
Suhrkamp Verlag
ISBN: 978-3-518-42510-7

Wir Kinder sind eine Herde.
Das Heu ist unser Bett. Geruch von geschnittenem Sommer. Wir liegen quer und übereinander. Wer weiß schon, wem dieser Fuß oder jene Hand gehört. (Seite 9)

INHALT: Die Kurdin Filiz ist dreizehn, als der nur wenig ältere Yunus sie sich aussucht wie ein Toastbrot im Supermarkt. »Du gehörst mir«, sagt er und sperrt sie weg. Wenig später die Hochzeit und der Umzug in Yunus‘ Haus, wo Filiz wie eine Sklavin gehalten wird, von der Schwiegermutter gehasst und erniedrigt, vom Mann brutal misshandelt. Schläge und Vergewaltigung stehen an der Tagesordnung, ein jahrelanges Martyrium. Der Ehe entspringen drei Kinder, keines der drei wird geliebt. Schon im Mutterleib wird auf sie eingedroschen, auch von Filiz, die den Kindern das Leben erparen will.

Später dann die Ausreise nach Österreich, wo Yunus mit dubiosen Geschäften viel Geld verdient. Aber auch der goldene Westen, das Land der Jeans und Turnschuhe, bringt keine Freiheit. Wenn Yunus weg ist, oft wochenlang, sperrt er Filiz und die Kinder ein. Das ist die Zeit des Hungers und der Einsamkeit, aber auch der Genesung – die geschundenen Knochen können heilen, die blauen Flecken, der titelgebende Blauschmuck kann vergehen. Und wenn Yunus wiederkommt, kann Filiz schon am Zuschlagen der Autotür erkennen, ob der Sturm sofort über sie hereinbricht oder ob er sie noch bis zur Nacht verschont.Weiterlesen »

Kerstin Preiwuß | NACH ONKALO

D 2017 | 230 Seiten
Berlin Verlag
ISBN: 978-3-8270-1314-9

Mutter ist weg. Stimmt nicht, sie liegt noch im Bett, aber Matuschek kann nichts anderes mehr denken. (Seite 7)

INHALT: Hans Matuschek hat’s nicht leicht. Seit dem Tod seiner Mutter ist er auf sich allein gestellt. Bislang bestand das Leben aus seinem Beruf als Wetterbeobachter auf einem Provinzflughafen und seinem Hobby, dem Taubenzüchten. Ab und zu mal mit Nachbar Igor zum Angeln auf den See – mehr brauchte er nicht, um glücklich zu sein. Nun aber ist Mutter tot und Matuschek erfährt schmerzlich wieviel mehr dazugehört, ein gutes Leben zu führen. Matuschek ist schon vierzig, hat aber nie gelernt, was zu den grundsätzlichen und alltäglichen Arbeiten gehört, das hat Mutter immer alles geregelt.

Doch der Muttertod ist nicht einzige Schlag, den das Schicksal für Matuschek bereit hält. Auch mit dem Nachbarn Igor und seinem Taubenzüchterfreund Witt muss er harte Prüfungen bestehen. Und die Frauen versteht Matuschek erst recht nicht. Nichts weniger als das echte Leben also erwischt Matuschek mit voller Breitseite und bringt ihn bis an die Grenzen seiner Kräfte und in die völlige Verwahrlosung, aus der es wieder herauszufinden gilt.Weiterlesen »