Angelika Klüssendorf | JAHRE SPÄTER

D 2018 | 156 Seiten
Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 978-3-462-04776-9

Trotz ihrer Unruhe fällt ihr der Mann auf, der sich einige Stuhlreihen vor ihr umgedreht hat und sie anstarrt, er beschirmt sogar die Augen mit der Hand. (Seite 11)

INHALT: Diesen Mann – Ludwig, das ewige Kind: verspielt, verschmust, eigensinnig und jähzornig – wird April schon bald heiraten. Er wird für die nächsten Jahrzehnte der wichtigste Mann an ihrer Seite. Die ersten Jahre sind die glücklichsten ihres Lebens. Ludwig bringt sie zum Lachen, zum Nachdenken, er inspiriert sie zum Schreiben und gibt ihr finanziellen Rückhalt. Als ehrgeiziger und einflussreicher Upper-Class-Chirurg hebt er sie in höhere soziale Kreise, verhilft ihr zu beruflichen Chancen, an die sie ohne ihn nie gekommen wäre. Das Schicksal meint es nach all dem Leid also doch noch gut mit ihr?Weiterlesen »

Angelika Klüssendorf | APRIL

D 2014 | 220 Seiten
Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 978-3-462-04614-4

Die junge Frau klingelt an der Wohnungstür im Erdgeschoss. Auf dem Schild steht in verschnörkelter Schrift: Frl. Jungnickel. (Seite 7)

INHALT: Das Mädchen ist zur Frau geworden und hat sich einen Namen gegeben – April. Von ihrer tyrannischen Mutter hat sie sich erfolgreich abgewandt, doch der lange Kampf hat Narben hinterlassen. Ein Selbstmordversuch bringt sie sogar in die Nervenklinik. April ist oft scheu, manchmal aber auch voller Übermut. Sie trinkt zu viel, gabelt Männer auf, hat aber nie gelernt, über ihre Gefühle zu sprechen. Ihre Beziehungen strengen sie an, weil sie sie nicht beenden kann, obwohl es längst zu spät ist. Einzig mit Hans, der sie wirklich liebt, tritt sie in den Ehestand und bekommt ein Kind, ihren Sohn Julius, zu dem sie keine Bindung aufbauen kann. Der Schatten der Mutter verdunkelt ihr das Herz und nun ist es an April, ihrem Kind eine bessere Mutter zu sein.

Weiterlesen »

Angelika Klüssendorf | DAS MÄDCHEN

D 2011 | 183 Seiten
Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 978-3-462-04284-9

Scheiße fliegt durch die Luft, streift die Äste einer Linde, trifft das Dach eines vorbeifahrenden Busses, landet auf dem Strohhut einer jungen Frau, klatscht auf den Bürgersteig. (Seite 7)

INHALT: Sie hat es wahrlich nicht leicht – Ihre Mutter ist eine sadistische Säuferin, ihr Bruder schon in jungen Jahren völlig verängstigt und ihr Vater kaum anwesend. Sie wird schikaniert, geschlagen und gedemütigt. Sozial driftet sie mehr und mehr ab, sie lügt, betrügt und stiehlt, dabei will sie doch nur geachtet werden. Es eskaliert in einem selbstzerstörerischen Akt, der sie ins Krankenhaus bringt und das Jugendamt auf den Plan ruft. Was für viele als Katastrophe gilt, ist für das Mädchen eine Erlösung – sie kommt ins Kinderheim. Doch auch hier findet sie schlecht Anschluss, wird verspottet und rennt der Anerkennung hinterher. Noch dazu rührt ihr die Pubertät die Hormone durch, und neben all ihren Problemen soll sie auch noch den Abschluss machen und ins Berufsleben starten.Weiterlesen »

Kazuo Ishiguro | DAMALS IN NAGASAKI

GB 1982 | 222 Seiten
OT: »A Pale View of Hills«
aus dem Englischen von Margarete Längsfeld
Wilhelm Heyne Verlag
978-3-453-42157-8

Niki, der Name, den wir meiner jüngeren Tochter schließlich gaben, ist keine Abkürzung. Es war ein Kompromiss, den ich mit ihrem Vater schloss. Seite 7)

INHALT: Die junge Etsuko lebt mit ihrem Mann Jiro in Nagasaki. Die Stadt liegt nach dem Abwurf der Atombombe Fat Man in Schutt und Asche, doch der Wiederaufbau ist in vollem Gange und das junge Paar hat in einem der vielen neuen Plattenbauten eine Bleibe gefunden. Gegenüber ihres Blocks steht eine einsame Holzhütte am Flussufer, die eine Mutter mit ihrer Tochter bezieht. Etsuko freundet sich mit der Frau an, doch Sachiko, so ihr Name, scheint Geheimnisse zu haben und bleibt verschlossen. Sie hat einen Amerikaner kennengelernt, der ihr versprochen hat, sie und Mariko, ihre Tochter, mit in die Staaten zu nehmen. Doch ganz gegen den Optimismus ihrer Mutter, hasst Mariko den Amerikaner und will Japan nicht verlassen. Das Kind sträubt sich, wo es nur kann, reißt immer wieder aus, schreit herum und hat Albträume, aber gegen den Willen der Mutter kann sie nichts ausrichten – sie muss mit.Weiterlesen »

Andreas Maier | DER ORT

D 2015 | 154 Seiten
Suhrkamp Verlag
ISBN: 978-3-518-42473-5

[…] und dieses Werk wirst du Ortsumgehung nennen, benannt nach der Ortsumgehungsstraße, mit der sie deine Heimat jetzt umgehen und auf der immer noch nicht gefahren wird […] (Seite 9)

INHALT: Der junge Andreas wird erwachsen. Es ist die Zeit der Partys, der ersten Freundinnen und der Rebellion gegen die Eltern. Aber auch diese Wege müssen erst vorsichtig auf ihre Trittfestigkeit geprüft werden. Es ist also auch eine Zeit des Ausprobierens und der Entwicklung. Es ist diese Zwischenphase – nicht mehr ganz Kind, aber auch noch nicht richtig erwachsen – in der Andreas steckt. Die Mädchen machen ihn wuschig, besonders Katja hat es ihm angetan. Er probt Posen und macht sich Gedanken, wie er bei anderen wirkt; fühlt in sich neue Regungen, sexueller Natur, renitenter Natur. Und aus dem Kessel mit den Hormonen dampft und blubbert es fröhlich weiter.Weiterlesen »

Andreas Maier | DIE STRASSE

D 2013 | 194 Seiten
Suhrkamp Verlag
ISBN: 978-3-518-42395-0

Die Straße entlang standen die anderen Häuser. Jedes dieser Häuser war mir unbekannt, eine fremde Welt, verschlossen durch die Eingangstür. Was dahinter geschah war für mich unvorstellbar. (Seite 9)

INHALT: Nach dem ZIMMER und dem HAUS führt uns die Ortsumgehung diesmal in die Phase der sexuellen Orientierung, in den Abschied von der Unschuld. Die Mädchen erkunden ihre Körper bei Doktorspielen und werden von der Bravo vorkonditioniert, wie so ein Sexleben auszusehen hat. Die Jungs bringen sich das komplette Fach- und Kraftvokabular über die weiblichen Geschlechtsteile bei, ohne auch nur annähernd zu wissen, wie es unter den Röckchen aussieht. Die Väter beschützen ihre Töchter vor dem sagenumwobenen Schwarzen Mann, predigen ein keusches Leben, können aber bei den Töchtern anderer Väter auch nicht wegschauen. Und die Mütter verstehen die Welt nicht mehr, denn zu ihren Zeiten hat es so etwas noch nicht gegeben – was auch immer so etwas sein mag.Weiterlesen »

Jeff VanderMeer | BORNE

USA 2017 | 364 Seiten
OT: »Borne«
Aus dem Englischen von Michael Kellner
Verlag Antje Kunstmann
ISBN: 978-3-95614-197-3

Ich fand Borne an einem sonnigen, stahlblauen Tag, als der riesige Bär Mord sich in der Nähe unseres Zuhauses herumtrieb. (Seite 9)

INHALT: In einer Stadt, die nach missglückten Experimenten einer Biotech-Firma in Schutt und Asche liegt, sucht Rachel als eine der letzten Überlebenden nach verwertbaren Abfällen. Immer auf der Hut vor Feinden, Fallen und giftigen Tieren, bringt sie ihre Funde zu den Balcony Cliffs, ihrem Versteck, das sie sich mit ihrem Partner Wick teilt, der damals bei der Firma angestellt war und somit über Hintergrundwissen verfügt. Die Stadt ist rau, hart und gefährlich, große Teile werden von der Magierin kontrolliert, einer Sektenführerin, die mit dunklen Tricks Soldaten aus den armen Seelen rekrutiert. Soldaten für den Kampf mit Mord, einem riesigen, fliegenden Bären – eine der Früchte der Firmenexperimente –, der in jahrelanger Kleinarbeit, die Stadt mehr und mehr zerstört.Weiterlesen »