Teresa Präauer | OH SCHIMMI

AUT 2016 | 202 Seiten
Wallstein Verlag
ISBN: 978-3-8353-1873-1

Wo ich Ninni zum ersten Mal gesehen habe? Im Dschungel der Großstadt! Nicht in Indien, nicht in Afrika, nicht in Asien, aber doch in einer sogenannten Weltstadt. Mehr sage ich dazu nicht, sonst kommt noch einer angereist. (Seite 9)

INHALT: Der junge Held des Romans (getauft, englisch: Jimmi; genannt, deutsch: Schimmi) hat sich tierisch in die Ninni verknallt, die im Tower gegenüber wohnt. Keine Frage: Bei der muss er landen, alle anderen müssen warten. Wie gut, dass er der absolute Gangsta-Checker ist, der die chicas der Reihe nach flachlegt. Also keine Sorge Bros, der Schimmi fächert die Dollars, besorgt sich noch den edelsten Zwirn und erobert die Lady im Sturm. Wie soll sie sich auch wehren, beim Anblick dieses Alphamännchens?

Es ist ein kurzer Moment, der mich aus dieser Ewigkeit aufschrecken lässt: Als ich mich in der Küche im Glas der Mikrowelle spiegele. Tippitoppi! Wie gut ich aussehe, hab ich kurzfristig beinah vergessen gehabt ohne meinen Selfiestick. (Seite 66)

Hui, und vorher noch mal ab in die Disse, den Swag presenten und mit Bourbon am Hals die Ladies abchecken. Bam!, Zap!!, Kapow!!!, mit goldenstem Smile. In seiner Gosse, in seinem Block, Alda, logicalistisch ist er hier der Boss…Weiterlesen »