John von Düffel | DER BRENNENDE SEE

D 2020 | 320 Seiten
Dumont
ISBN: 978-3-8321-8122-2

Reisen mit leichtem Gepäck war eine Gewohnheit, die sie von ihrem Vater übernommen hatte – eine der wenigen, für die sie sich nicht schämte. (Seite 9)

Jetzt haben wir ihn endlich – den Roman zu Fridays for Future. Lange schon habe ich damit gerechnet und im stillen Kämmerlein gerätselt, wer als erstes die Jugendbewegung, die im letzten Jahr wohl am meisten für Furore gesorgt hat, literarisch verarbeiten wird. Und siehe da: Es ist John von Düffel, immer mit kühlem Blick am Puls der Zeit. Doch wie es sich für einen von Düffel-Roman gehört, ist das nicht das einzige Thema, das er hier beackert. Ganz im Gegenteil, die Klima-Aktionen sind in DER BRENNENDE SEE eher ein Nebenschauplatz. Es beginnt zunächst im kleinen, familiären Kreis…Weiterlesen »

John von Düffel | KLASSENBUCH

D 2017 | 317 Seiten
DuMont Buchverlag
ISBN: 978-3-8321-9834-3

Busensuche negativ. Über der H&M-Bikini-Frau an der Bushaltestelle klebt Autowerbung – ein Kombi + Familie, vierköpfig. Die Bedienung vom Backshop mit dem tiefen Ausschnitt ist plötzlich ein Mann mit Vollbart (der Bäcker, schätzungsweise). (Seite 11)

INHALT: Als eine Grille im Klassenzimmer unermüdlich aber unentdeckt ihr Liedchen zirpt, lässt die Lehrerin Frau Höppner ihre Elftklässler kurzerhand einen Aufsatz über La Fontaines Fabel DIE GRILLE UND DIE AMEISE schreiben. So verschieden die Jugendlichen, so verschieden sind auch die Arbeiten. Lenny, der Nerd, von allen einstimmig als Vollidiot abgestempelt, schreibt ganz anders als Beatrice, die Selbstmordkandidatin. Der notorische Schulschwänzer Henk, der in Clubs rumhängt und Drogen vertickt, hat ganz andere Ziele als die hochbegabte Li, die mit ihrer Opernstimme eine Gesangskarriere anstrebt. Neun Schüler sind es, die zwischen Realität und Virtualität nach ihrem Platz in der Welt suchen.Weiterlesen »