José Saramago | DIE GESCHICHTE DER BELAGERUNG VON LISSABON

P 1989 | 431 Seiten
OT: »História do Cerco de Lisboa«
Aus dem Portugiesischen von Andreas Klotsch
Atlantik Verlag
ISBN: 978-3-455-00060-3

Der Korrektor sagt, Jawohl, dieses Zeichen heißt Deleatur, wir verwenden es, wenn es etwas zu streichen und zu tilgen gilt, das Wort selbst drückt es aus, und es gilt sowohl für einzelne Buchstaben als auch für ganze Wörter […]. (Seite 9)

Kleine Geschichtsstunde gefällig? Im Jahre 1139 wurde Dom Afonso Henriques durch die gewonnene Schlacht von Ourique, einer Stadt im Süden Portugals, die er von den Mauren befreite, zum ersten König Portugals. Acht Jahre später, 1147, eroberte er auch das Gebiet um Santarém. Nur die große Stadt Lissabon war immer noch in maurischer Hand.Weiterlesen »

José Saramago | EINE ZEIT OHNE TOD

P 2005 | 256 Seiten
OT: »As intermitências da morte«
aus dem Portugiesischen von Marianne Gareis
Atlantik Verlag
ISBN: 978-3-455-65040-2

Am darauffolgenden Tag starb niemand. (Seite 7)

INHALT: In einem kleinen Königreich verweigert der Tod pünklich zum neuen Jahr seinen Dienst – es stirbt niemand mehr. In den ersten Tagen halten es die Menschen für einen Zufall, doch nach einer Woche glaubt keiner mehr daran. Moribunde, denen man im alten Jahr nicht einmal mehr Stunden prophezeit hatte, verharren in ihrem halbtoten Zustand. Unfallopfer mit schwersten Verletzungen bleiben gegen jede biologische Regel am Leben. Zuerst gehen die Bestatter auf die Barrikaden, da sie nichts mehr verdienen, dann wird auch die Regierung wach. Die Kirche glaubt, das Ende sei nahe, die Philosophen und Gelehrten überschlagen sich in ihren Prophezeihungen. Kurz: Das Land steht Kopf.Weiterlesen »