Maria Popova | FINDUNGEN

USA 2019 | 896 Seiten
OT: »Figuring«
Aus dem Amerikanischen von Stefanie Schäfer,

Heike Reissig und Tobias Rothenbücher
Diogenes Verlag
ISBN: 978-3-257-07127-6

Alles, einfach alles […] wurde vor 13,8 Milliarden Jahren aus einer Singularität zum Leben erweckt, einer einzigen Quelle, nicht lauter als die Eröffnung von Beethovens Fünfter Sinfonie und nicht größer als der Punkt über dem kleinen i des Ichs, das von seinem Sockel gestoßen wurde.

(Seite 13f.)

Was haben die Astronomin Maria Mitchell, die Schriftstellerin Margaret Fuller, die Bildhauerin Harriet Hosmer, die Dichterin Emily Dickinson und die Biologin Rachel Carson gemeinsam … außer dass sie US-Amerikanerinnen waren und zu den bedeutendsten Frauen in Wissenschaft, Kunst und Literatur der letzten zweihundert Jahre zählen? Sie alle sind die Hauptfiguren der Mehrfach-Biografie FINDUNGEN der bulgarisch-amerikanischen Kritikerin Maria Popova (*1984).

Weiterlesen »

Rainer Moritz | MATRATZENDESASTER

D 2019 | 186 Seiten
Reclam
ISBN: 978-3-15-020389-7

Vor der Praxis steht meist die Theorie, vor der Erfüllung die Neugier, die Sehnsucht, die Erwartung. (Seite 11)

Zu den schwierigsten Dingen, denen sich Autorinnen und Autoren regelmäßig stellen müssen – oder wollen –, gehört zweifellos das Schreiben über Sex. Es wird immer wieder versucht, es wird immer wieder gescheitert. Selbst renommierte Größen ihrer Zunft kommen beim Thema Liebesspiel oft ins Schlingern und bringen nur noch verkrampften Schund zu Papier. Nur in sehr seltenen Fällen gelingen solche Szenen, ohne unangenehm oder lächerlich zu wirken. Der überaus belesene Rainer Moritz (*1958) hat in seinem Büchlein MATRATZENDESASTER hunderte Textstellen zahlreicher Romane und Erzählungen zusammengetragen, in denen es von Peinlichkeiten und unfreiwilliger Komik nur so wimmelt.Weiterlesen »