Tom Robbins | PAN AROMA

USA 1984 | 557 Seiten
OT: »Jitterbug Perfume«
Rowohlt Taschenbuch Verlag
ISBN: 978-3-499-15671-7

Die Rote Bete ist das intensivste aller Gemüse. Zugegeben, der Rettich ist aufregender, aber das Feuer des Rettichs ist ein kaltes Feuer, ist das Feuer der Unzufriedenheit, nicht das der Leidenschaft. Tomaten sind immerhin lebhaft frisch, aber Tomaten werden durchzogen von einem Hauch Frivolität. Rote Beten sind todernst. (Seite 9)

INHALT: Vor mehr als tausend Jahren herrscht König Alobar über sein Volk in den Böhmischen Wäldern. Er ist ein sanfter und beliebter König, doch als erste Anzeichen der Alterung kommen, geht auch seine Zeit vorüber. In seinem Reich ist es seit jeher üblich, den König beim ersten grauen Haar durch einen jüngeren zu ersetzen und bei einem rauschenden Fest hinzurichten. Doch Alobar hängt am Leben und kann durch eine List fliehen.

Nach langen Wanderungen fängt er in dem weit entfernten Fürstentum Aelfric ein neues Leben unter den Bauern an und lebt ein Jahr lang glücklich und zufrieden. Bei den Bauern gibt es einen alten Brauch: Einmal im Jahr, zu einem wilden Fest, wird ein großer Kuchen gebacken, zerschnitten und unter den Männern aufgeteilt. In einem Stück befindet sich eine kleine, harte Bohne und wer sie bei einem Bissen im Mund verspürt, darf sich für die nächsten zwölf Tage »König der Bohne« nennen und ungehemmt alles tun, was ihm in den Sinn kommt, ohne eine Strafe zu befürchten. Wie der Zufall es will, landet die Bohne in Alobars Mund, der daraufhin sein Amt antritt. Doch der Brauch sieht auch vor, dass nach Ablauf der zwölf Tage dem Bohnenkönig die Kehle durchgeschnitten wird.Weiterlesen »