Josefine Rieks | SERVERLAND

D 2018 | 170 Seiten
Carl Hanser Verlag
ISBN: 978-3-446-25898-3

In dem Moment, als eine der sowjetischen Dreadnoughts ihren Sockel traf, blitzte Panik in den patinagrünen Augen der Freiheitstatue von Amerika auf. (Seite 7)

In einer gar nicht so weit entfernten Zukunft lebt die Jugend brav und unverdorben in einer Welt ohne Internet, denn dieses wurde schon vor Jahrzehnten abgeschaltet. Reiner, ein junger PC-Experte, der in seiner Freizeit uralte Laptops aufmotzt und verloren geglaubte Spiele zockt, bekommt durch seinen Schulfreund Meyer die Gelegenheit, bei einer nahezu archäologischen Expedition mitzuwirken: Sie brechen im äußersten Norden der Niederlande in das alte Google-Datenzentrum ein, verbinden sich mit den stillgelegten Servern und betreten so die Ruinenlandschaft von YouTube. Sie tauchen ein in längst vergessene Videos und träumen von einer Zeit, in der alles miteinander geteilt werden konnte, in der die Verbindung zu jedem anderen Menschen auf der ganzen Welt nur ein paar Mausklicks entfernt war.Weiterlesen »