Gerd Loschütz | GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

D 2005 | 220 Seiten

INHALT: Der Ich-Erzähler Thomas sitzt in einem Kaff in Niedersachsen und schreibt seine Erinnerungen auf. Während es seit Tagen regnet und eine gewaltige Flut bevorsteht, lässt er den Leser an vielen Stationen seines Lebens teilhaben. Er war Flussschiffer und hat die halbe Welt bereist. Allen Episoden ist das Auftauchen einer »Dunklen Gesellschaft« gleich, schwarz gekleideten Menschen, die Unheil verkünden und vor denen ihn sein Großvater schon gewarnt hatte.Weiterlesen »