JJ Amaworo Wilson | DAMNIFICADOS

USA 2016 | 320 Seiten
OT: »Damnificados«
Aus dem Englischen von Conny Lösch

Edition Nautilus
ISBN: 978-3-96054-218-6

Der Wolkenkratzer war das drittgrößte Gebäude der Stadt und vom obersten Stock aus konnte man den vorübergleitenden Vögeln auf den Rücken schauen. (Seite 9)

Sechzig Stockwerke ragt er hoch in den Himmel, mitten im Armenviertel Favelada, wo die Kranken und Siechen leben, die Ärmsten der Armen, die Vergessenen, die Verdammten, die in seinem Schatten vom Müll des Landes leben: Der Turm – Dreh- und Angelpunkt in JJ Amaworo Wilsons Debütroman DAMNIFICADOS. Einst gehörte er der reichen Familie Torres, die ihn halb erbaut und ungenutzt verfallen ließ, dann ging er in Staatsbesitz über, aber auch die Regierung hatte kein Interesse an der kostspieligen Immobilie. Laut Gesetz gehört der Turm nach Ablauf einer Frist nun der Allgemeinheit. Genau das nutzt Nacho Morales – der verkrüppelte aber blitzgescheite Held des Romans –, um mit hunderten seiner Schicksalsgenossen – den Damnificados – den Turm zu übernehmen und sich dort eine neue Heimat zu schaffen.Weiterlesen »

Tanya Tagaq | EISFUCHS

CDN 2018 | 200 Seiten
OT: »Split Tooth«
Aus dem Englischen von Caroline Burger

Verlag Antje Kunstmann
ISBN: 978-3-95614-353-3

Manchmal, wenn die Betrunkenen aus der Kneipe nach Hause kamen, versteckten wir uns im Schrank. (Seite 11)

Meistens bin ich mit Büchern nach der Lektüre im Reinen. Sie gefallen mir oder auch nicht oder nur so lala, im Normalfall kann ich das jedenfalls einigermaßen begründen. Aber manchmal – eigentlich sehr selten – lehne ich mich nach dem letzten Satz eines Buches zurück und frage mich: »Was zum Geier war das denn, bitteschön?« EISFUCHS, der Debütroman der kanadischen Musikerin Tanya Tagaq, ist ein solcher Fall.Weiterlesen »

Jeff VanderMeer | BORNE

USA 2017 | 364 Seiten
OT: »Borne«
Aus dem Englischen von Michael Kellner
Verlag Antje Kunstmann
ISBN: 978-3-95614-197-3

Ich fand Borne an einem sonnigen, stahlblauen Tag, als der riesige Bär Mord sich in der Nähe unseres Zuhauses herumtrieb. (Seite 9)

INHALT: In einer Stadt, die nach missglückten Experimenten einer Biotech-Firma in Schutt und Asche liegt, sucht Rachel als eine der letzten Überlebenden nach verwertbaren Abfällen. Immer auf der Hut vor Feinden, Fallen und giftigen Tieren, bringt sie ihre Funde zu den Balcony Cliffs, ihrem Versteck, das sie sich mit ihrem Partner Wick teilt, der damals bei der Firma angestellt war und somit über Hintergrundwissen verfügt. Die Stadt ist rau, hart und gefährlich, große Teile werden von der Magierin kontrolliert, einer Sektenführerin, die mit dunklen Tricks Soldaten aus den armen Seelen rekrutiert. Soldaten für den Kampf mit Mord, einem riesigen, fliegenden Bären – eine der Früchte der Firmenexperimente –, der in jahrelanger Kleinarbeit, die Stadt mehr und mehr zerstört.Weiterlesen »