John Irving | STRASSE DER WUNDER

USA 2015 | 780 Seiten
OT: »Avenue of Mysteries«
Diogenes Verlag
ISBN: 978-3-257-06966-2

Hin und wieder legte Juan Diego Wert darauf klarzustellen: »Ich bin Mexikaner – ich bin in Mexiko geboren und auch dort aufgewachsen.« In letzter Zeit hatte er sich jedoch angewöhnt zu sagen: »Ich bin Amerikaner – ich lebe seit vierzig Jahren in den USA.« Oder er sagte, um der Nationalitäatenfrage aus dem Weg zu gehen: »Ich bin aus dem Mittleren Westen – genauer gesagt: aus Iowa.« (Seite 11)

INHALT: Juan Diego Guerrero, ein alternder Schriftsteller, der auf einer Müllkippe im mexikanischen Oaxaca aufgewachsen ist, macht sich auf die Reise zu den Philippinen, um die Grabstätte des Vaters eines Freundes zu besuchen. Durch Unregelmäßigkeiten bei der Einnahme seiner Blutdrucktabletten fällt er bei den Flügen und Hotelaufenthalten immer wieder in intensive Traumphasen, bei denen die Bilder seiner Jugend heraufbeschwört werden: Wie er sich als Kind selbst, allen Umständen zu Trotz, das Lesen und Schreiben beibrachte; der Unfall, der ihn für den Rest seines Lebens zum Krüppel machte; die Zwischenstation in einem mexikanischen Wanderzirkus; seine unkonventionellen Adoptiveltern; und natürlich seine alle anderen überstrahlende Schwester Lupe, die Gedanken lesen kann und für die Zukunft seines Bruders alles opfert. Auf seiner Reise macht er Bekanntschaft mit Miriam und Dorothy, einem sexuell eher unkomplizierten Mutter-Tochter-Gespann, das sich auf magische Weise unter die Geister seiner Vergangenheit zu mischen scheint.Weiterlesen »