Peter Wawerzinek | LIEBESTÖLPEL

D 2019 | 302 Seiten
Galiani Berlin
ISBN: 978-3-86971-152-2

Zuerst sind da nur zwei schwarze Zöpfe. (Seite 9)

Ein Autor, den ich immer mit meiner Heimatstadt Rostock verbinden werde, ist Peter Wawerzinek, der 1954 hier geboren wurde. Literarisch ist er seit der Wende aktiv, flog zwanzig Jahre lang aber eher unter dem Radar, bis ihm 2010 mit RABENLIEBE der Durchbruch gelang. Ein Auszug aus diesem großartigen autobiografischen Roman brachte ihm in Klagenfurt den Ingeborg-Bachmann-Preis ein, später landete er mit ihm auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises – ein Erfolgsgeschichte. Weiterlesen »

Peter Wawerzinek | RABENLIEBE

D 2010 | 428 Seiten
Galiani Berlin
ISBN: 978-3-86971-020-4

Schnee ist das Erste, woran ich mich erinnere. […] Es schneit sanft in den Ort hinein. Danach gewinnt der Schneefall an Stärke. Es ist so oft Winter in meinem Kopf. Es schneit so häufig, dass ich denke, in meinen Kinderheimjahren hat es nur Schnee und Winter, Frost und Eiseskälte gegeben. (Seite 9)

INHALT: Als Kleinkind wird Peter Wawerzinek von seiner Mutter verlassen. Sie flieht Ende der 1950er in den Westen. Für den jungen Peter beginnt eine jahrelange Odyssee durch Kinderheime und Pflegefamilien, die ihn bis an den Rand seiner psychischen Belastbarkeit bringt. Peter, ein sensibles und begabtes Kind, fragte sich sein Leben lang nach den Gründen der Flucht. Was bringt eine Mutter dazu, ihr Kind einem solchen Martyrium auszusetzen? Ein halbes Jahrhundert später macht er sie im Odenwald ausfindig. Es kommt zur persönlichen und ernüchternden Wiedervereinigung.Weiterlesen »