Ernst Augustin | ROBINSONS BLAUES HAUS

D 2012 | 314 Seiten
C.H.Beck
ISBN: 978-3-406-62996-9

In einer früheren, ferneren Version dieser Geschichte sagt Daniel Defoe, er habe eines der unglaublichsten und abenteuerlichsten Leben gelebt.
Ich sage: Ich auch. (Seite 5)

Normalerweise beginne ich meine Rezensionen mit einer Art Inhaltsangabe. Aber was, wenn sich mir der Inhalt eines Romans von Anfang bis Ende verschließt? Versteht mich bitte nicht falsch: Dieses Buch ist genial! Es ist großartig geschrieben und hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Aber worum es wirklich geht? Ich muss ganz ehrlich sein: Ich habe keine Ahnung.Weiterlesen »

Jochen Schmidt | ZUCKERSAND

D 2017 | 206 Seiten
C.H.Beck
ISBN: 978-3-406-70509-0

Klara schrieb mir aus dem Büro, dass ich nicht vergessen sollte, Karl die Zähne zu putzen, wir würden es sonst irgendwann bereuen … (Seite 11)

INHALT: Ein nicht mehr ganz so junger Vater (40+) verbringt einen Tag mit seinem doch recht jungen Sohn (2), geht mit ihm einkaufen und auf den Spielplatz. Der kleine Karl entdeckt die Welt mit staunenden Augen, packt wissbegierig alles an, zieht Hebel, drückt Knöpfe, kein Schalter ist vor ihm sicher. Sein Vater lässt ihn alle Erfahrungen selbst machen, immer mit dem nostalgischen Blick in die eigene Kindheit, als die Welt noch aus unzähligen Mysterien bestand. Diese Enttarnungen, diese Momente, in denen es irgendwo im noch so jungen Oberstübchen Klick! macht, sind immer mit Kernerinnerungen verbunden, und diese möchter er seinem Sohn nicht verwehren.Weiterlesen »

Jonas Lüscher | KRAFT

CH 2017 | 237 Seiten
C.H.Beck
ISBN: 978-3-406-70531-1

Das Rumsfeldporträt hängt direkt in Krafts Blickachse. (Seite 5)

INHALT: Nicht weniger als eine Million Dollar warten auf denjenigen, der die beste Antwort auf die Frage liefert, warum alles, was ist, gut ist und warum es dennoch verbessert werden kann. Perfektes Timing, denn Richard Kraft, angesehener Rhetorikprofessor an der Universität Tübingen, steht das Wasser bis zum Hals. Sowohl finanziell als auch privat ist es nicht gut bestellt um Kraft, dem eine teure Scheidung droht. Also macht er sich auf den Weg an die Stanford University nahe San Fransisco, um am Philosophenwettstreit teilzunehmen und die Freiheit nach Hause zu holen. Doch in Kalifornien angekommen, stellt sich bei Kraft sofort eine lähmende Schreibblockade ein, die ihn mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert. Weiterlesen »