Zaza Burchuladze | DER AUFBLASBARE ENGEL

GEO 2011 | 182 Seiten
OT: »Gasaberi Angelozi«
Aus dem Georgischen von Maia Tabukashvili
Blumenbar
ISBN: 978-3-351-05058-0

Viele glauben nicht an Geister. Selbst dann nicht, wenn sie sie beschwören. (Seite 7)

Einer der wichtigsten und interessantesten Autoren der zeitgenössischen georgischen Literatur ist zweifellos Zaza Burchuladze (*1973). Sein Werk polarisiert die kaukasische Leserschaft wie kein zweites: Er wurde von Staatspräsident Saakaschwili angeprangert, seine Bücher wurden von religiösen Extremisten öffentlich verbrannt und nach einem brutalen Überfall floh er mit seiner Familie nach Berlin, wo er seither im Exil lebt.Weiterlesen »

Zaza Burchuladze | ADIBAS

GEO 2009 | 190 Seiten
OT: »adibas«

Blumenbar
ISBN: 978-3-351-05021-4

Bobo kann alles. Ihre Pasta schmeckt hervorragend, sie hat alle Folgen von Lost gesehen, und blasen kann sie wie eine Göttin: voller Hingabe und Liebe. (Seite 15)

INHALT: Tiflis im Sommer 2008. Vor den Toren der Stadt stehen die Einheiten der Russischen Armee. Die Situation ist brenzlig, es gibt jede Menge Gründe zur Sorge, doch die Generation iPod der georgischen Upper-Class interessiert das einen Scheiß. Für sie findet der Krieg nur im Fernsehen oder Radio statt. Sie selbst interessieren sich nur für ihre Körper, ihre Kleidung und woher sie den Stoff für den nächsten Rausch bekommen können. Sie sind dekadent und ignorant. Ihr Leben besteht aus einem einzigen Sichverschließen vor der Welt. Sie schaffen sich eine eigene, verfälschte Realität. Alles ist gefälscht: die Markenklamotten, die Körper, die Ansichten, die Denkweisen.Weiterlesen »