Cemile Sahin | ALLE HUNDE STERBEN

D 2020 | 240 Seiten
Aufbau Verlag
ISBN: 978-3-351-03827-4

Ich habe immer alles erzählt.

(Seite 13)

Ein Hochhaus in einem von einer Militärdiktatur gepeinigten Land. Alle Einwohner haben eines gemeinsam – sie wollen hier nicht bleiben. Necla aus dem Erdgeschoss wird von einem Wachmann wie eine Hündin am Boden festgekettet. Murat aus der neunten Etage trägt die sterblichen Überreste seiner Mutter in einer Plastiktüte mit sich herum, weil er sie nicht begraben konnte. Sein Mitbewohner Haydar verlässt nie das Zimmer und sinnt seit Ewigkeiten auf Rache für seinen von Soldaten ermordeten Sohn. Metin aus dem zweiten hat die Hölle in einem Gefängnis erlebt.

Weiterlesen »

Olga Grjasnowa | DER VERLORENE SOHN

D 2020 | 383 Seiten
Aufbau Verlag
ISBN: 978-3-351-03783-3

An jenem letzten Morgenseines alten Lebens wurde Jamalludin von seiner Mutter geweckt.

(Seite 9)

Imam Schamil führt in Dagestan seit Jahren einen erbitterten Kampf gegen das russische Zarenreich. Der Kaukasische Krieg tobt und die muslimischen Völker bieten dem verhassten Agressor die Stirn. Doch sie verlieren, denn die russische Armee ist einfach zu mächtig. Um in Verhandlung mit dem Zaren zu kommen, bringt Schamil ein großes Opfer: Er gibt seinen jüngsten Sohn Jamalludin als Geisel in die Obhut des Feindes.

Weiterlesen »

Gregor Hens | MISSOURI

D 2019 | 284 Seiten
Aufbau Verlag
ISBN: 978-3-351-03758-1

Seit Jahren hatte ich nichts von Stella gehört, als sie mir in einer Mail mitteilte, dass ihre Mutter einem langwierigen Krebsleiden erlegen war. (Seite 7)

Der junge Karl zieht Ende der 1980er Jahre von Köln nach Columbia an die University of Missouri, um dort als Deutschlehrer zu arbeiten. Dort verliebt er sich – gegen die Regeln der Universität – in die Studentin Stella, die sein rationalistisch geprägtes Weltbild gehörig ins Wanken bringt, denn sie besitzt die Gabe der Levitation: Wenn sie glücklich ist, überwindet sie die Schwerkraft und schwebt für ein paar Minuten über dem Boden.Weiterlesen »

Philipp Winkler | HOOL

D 2016 | 310 Seiten
Aufbau Verlag
ISBN: 978-3-351-03645-4

Ich wärme meinen neuen Zahnschutz in der Hand an. Wende ihn mit den Fingern und presse ihn etwas zusammen. So mache ich es vor jedem Kampf. (Seite 5)

INHALT: Ein Leben ohne Hannover 96 ist für Heiko Kolbe unvorstellbar. Seit frühester Jugend dreht sich alles um seinen geliebten Club. Allerdings geht es seit einigen Jahren kaum noch um den Fußball als solchen. Heiko ist ein Hooligan, der sich regelmäßig zur »Dritten Halbzeit« mit den Fans anderer Mannschaften prügelt – knallhart und ohne Erbarmen, bis das Blut spritzt. Oft sind solche Schlägereien organisierte Treffen mit klaren Regeln. Doch Heiko ist auch außerhalb dieser Fights aggressiv und leicht reizbar.

Von seiner Mutter in jungen Jahren verlassen, mit einem alkoholkranken Vater und stets im Schatten der gebildeten, älteren Schwester aufgewachsen, lebt Heiko heute unter allerlei zwielichtigen Gestalten. Er hat ein spärlich möbliertes Zimmer in einem Haus weitab im Wald, wo der Ex-Knacki Arnim illegale Tierkämpfe abhält und gerne auch mal zwei Kampfhunde auf einen Braunbären loslässt. Heiko arbeitet in einem Gym, das von seinem Onkel Axel geleitet wird, einem Szenekenner der ersten Stunde, der die Hool-Treffen organsiert und nebenbei krummen Geschäften mit Bikern, Neo-Nazis und der osteuropäischen Mafia nachgeht.Weiterlesen »

Ulrich Schacht | GRIMSEY

D 2015 | 189 Seiten
Aufbau Verlag Berlin
ISBN: 978-3-351-03618-8

Eine Insel, nur von Gras überzogen, und ein Haus darauf, in das ich gehen kann oder aus dem ich komme, um vor dem Meer zu stehen. (Seiten 10, 19, 118 und 170)

INHALT: Dieses Zitat, das sich wie ein Kehrreim durch die Novelle zieht, gibt einen Lebenswunsch des Ich-Erzählers wieder. Dieser Mann, dessen Name ungenannt bleibt, ist ein Inselsammler, ein ewig Reisender auf der Suche nach seiner seelenverwandten Insel, die er mit Grimsey, einem kleinen Fels im Meer nördlich von Island, gefunden zu haben scheint. Er hat nur ein paar Stunden Aufenthalt um die karge Insel zu erkunden, und die Eindrücke, die er dort sammelt, lassen ihn an viele Stationen seines Lebens zurückdenken. Doch erst auf der Fähre zurück nach Island erkennt er, wie sehr Grimsey das natürliche Gegenstück zu seiner eigenen Geschichte ist.Weiterlesen »

Thomas Lehr | 42

D 2005 | 370 Seiten

INHALT: Am 14. August 2000 um 12:47:42 Uhr bleibt die Zeit stehen. Alles erstarrt: die Menschen, das Wasser, selbst Flugzeuge und Vögel kleben unbewegt in der Luft. Eine Gruppe von 70 Besuchern der Forschungseinrichtung CERN bei Genf sind die einzigen Menschen, die von dem Zeitstopp nicht betroffen sind. Seither hängen sie zwischen den Augenblicken fest und irren durch eine Welt im Dornröschenschlaf. Während die CERN-Forscher in Genf bleiben, um an der Lösung des »Problems« zu arbeiten, trennen sich die Übrigen in kleine Gruppen, um ihr Glück zu finden. Alle sollen die vergehenden Tage zählen und in genau einem Jahr wieder am CERN erscheinen, um über die Fortschritte der Wissenschaftler informiert zu werden. Doch bei einem Treffen bleibt es nicht. Die Jahre vergehen als ein ewiger Tag, ohne dass ein Ausweg gefunden wird. Inzwischen macht jeder seine eigenen Erfahrungen in der »Unzeit«, und nicht wenige verlieren in ihr den Verstand. Dann, nach fast fünf Jahren, tickt die Zeit für kostbare drei Sekunden weiter! Das bleibt natürlich nicht unbemerkt und alle (verbliebenen) »Chronifizierten« kehren nach Genf zurück, um an einem finalen Experiment teilzunehmen.Weiterlesen »