Josefine Rieks | SERVERLAND

D 2018 | 170 Seiten
Carl Hanser Verlag
ISBN: 978-3-446-25898-3

In dem Moment, als eine der sowjetischen Dreadnoughts ihren Sockel traf, blitzte Panik in den patinagrünen Augen der Freiheitstatue von Amerika auf. (Seite 7)

In einer gar nicht so weit entfernten Zukunft lebt die Jugend brav und unverdorben in einer Welt ohne Internet, denn dieses wurde schon vor Jahrzehnten abgeschaltet. Reiner, ein junger PC-Experte, der in seiner Freizeit uralte Laptops aufmotzt und verloren geglaubte Spiele zockt, bekommt durch seinen Schulfreund Meyer die Gelegenheit, bei einer nahezu archäologischen Expedition mitzuwirken: Sie brechen im äußersten Norden der Niederlande in das alte Google-Datenzentrum ein, verbinden sich mit den stillgelegten Servern und betreten so die Ruinenlandschaft von YouTube. Sie tauchen ein in längst vergessene Videos und träumen von einer Zeit, in der alles miteinander geteilt werden konnte, in der die Verbindung zu jedem anderen Menschen auf der ganzen Welt nur ein paar Mausklicks entfernt war.Weiterlesen »

Christopher Isherwood | LAUTER GUTE ABSICHTEN

GB 1928 | 206 Seiten
OT: »All the Conspirators«
aus dem Englischen von Gregor Runge
Hoffmann & Campe
ISBN: 978-3-455-40583-5

»Bei Wind aus Südwest wolltest du doch unbedingt Robben sehen.« (Seite 7)

INHALT: Philip Lindsay weiß nicht so recht, was er mit sich anfangen soll. Er stammt aus guten Verhältnissen und ist finanziell unabhängig – eigentlich sollten ihm alle Türen offen stehen. Doch nichts, was er anpackt, kommt zur Blüte, ständig werden ihm Steine in den Weg gelegt oder er verliert die Motivation, eine Sache bis zum Schluss durchzuziehen. Da ist zum einen sein konservatives Elternhaus, das für seine Ambitionen zum Malen und Dichten nur Spott und Hohn übrig hat. Zum anderen fehlt es ihm an Antrieb, er stochert im Trüben was seine Zukunft angeht und verliert so kostbare Zeit. Seine versnobten Freunde sind ihm dabei auch keine Hilfe. Als er beschließt, der Enge seines Upper-Class-Umfeldes durch eine Reise nach Afrika zu entfliehen kommt es zum Zusammenbruch.Weiterlesen »

Sasha Marianna Salzmann | AUSSER SICH

D 2017 | 365 Seiten
Suhrkamp Verlag
ISBN: 978-3-518-42762-0

Ich weiß nicht, wohin es geht, alle anderen wissen es, ich nicht. (Seite 11)

INHALT: Die Zwillingskinder Alissa und Anton sind Anfang der 1990er Jahre neu in Deutschland. Sie kommen aus Russland und finden nur schwer Anschluss in einem Land, das sich kurz nach der politischen Wende erst selbst finden muss. Die Eltern haben ihrerseits die Heimat aufgrund von antisemitischen Anfeindungen verlassen müssen, doch die erhoffte Ruhe ist auch in Deutschland kaum zu finden. In Russland waren sie die Juden, hier sind sie die Russen – eine Familie auf ewiger Flucht; ein Erbe, das seit Generationen weitergereicht wird.Weiterlesen »

Gerald Murnane | DIE EBENEN

AUS 1982 | 152 Seiten
OT: »The Plains«
Aus dem Englischen von Rainer G. Schmidt
Bibliothek Suhrkamp
ISBN: 978-3-518-22499-1

Vor zwanzig Jahren, als ich erstmals auf den Ebenen eintraf, hielt ich die Augen offen. Ich suchte in der Landschaft etwas, das auf eine vielfältige Bedeutung hinter den Erscheinungen hinwies. (Seite 9)

INHALT: Ein Mann erinnert sich an eine lang zurückliegende Reise in die Ebenen, dem sagenumwobenen Outback Australiens, dort wo nichts ist und doch alle einen tieferen Sinn, eine Art inneren Geist des Landes zu sehen glauben. Der Mann, damals ein aufstrebender Filmemacher, will sich vor Ort Notizen für ein Drehbuch machen und Eindrücke für einen Film sammeln, in dem er genau diese verborgene Schicht, diese Ebene hinter den Ebenen, zu zeigen beabsichtigt. In der größten Siedlung der Ebenen angekommen, merkt er schnell, dass die Bewohner der Ebenen, die Plainsleute, sehr empfänglich sind für alle Arten von Kunst und Wissenschaft, die sich mit den tieferen Geheimnissen der Ebenen beschäftigen. Ein Grundbesitzer findet besonderen Gefallen an dem Filmprojekt und lädt den jungen Mann auf sein Anwesen ein, um dort die Arbeit zu vertiefen. Doch anstatt die die endlosen Weiten einzufangen, verliert dieser sich in der riesigen Bibliothek seines Gönners, die vor Kunst und Wissenschaft über die Ebenen fast überquillt. Die wahren Ebenen bleiben unberührt – dort ist nichts, dort war nichts und dort wird wohl auch nie etwas sein.Weiterlesen »

Barney Norris | HIER TREFFEN SICH FÜNF FLÜSSE

GB 2016 | 320 Seiten
OT: »Five Rivers Met on a Wooden Plain«
aus dem Englischen von Johann Christoph Maass
DuMont Buchverlag
ISBN: 978-3-8321-9850-3

Lange bevor der im Tal vor sich hinplätschernde Ärmelkanal anschwoll und aus England eine Insel machte, bevor die ersten Siedler eintrafen und begannen das umliegende Land in Besitz zu nehmen, von Höhenweg zu Berg zu Hügel Baumstämme verlegten, um Pfade in die Sumpflandschaft zu schlagen, ereignete sich im grünen Süden Wiltshires etwas höchst Merkwürdiges. (Seite 11)

INHALT: Im beschaulichen Salisbury, einer Kleinstadt im Süden Englands, fließen fünf Flüsse ineinander, und es sind die Schicksale fünf unterschiedlicher Menschen, deren Wege sich eines Abends in Salisbury kreuzen. Rita, die alternde Blumenhändlerin, deren Leben in Scherben liegt; der junge Sam, der in einem Gefühlschaos lebt, weil er zum ersten Mal die Liebe entdeckt während sein Vater im Sterben liegt; George, der Bauer, der gerade seine Frau verloren hat; Alison, die als Theaterschauspielerin Erfolge feiert, während sie an ihrer Einsamkeit fast vergeht; und Liam, der Nachtwächter, der nach irgendeinem Sinn in seinem Leben sucht.Weiterlesen »

Thomas Lehr | SEPTEMBER. FATA MORGANA

D 2010 | 478 Seiten
Carl Hanser Verlag
ISBN: 978-3-446-23557-1

Unsere Geschichte
hängt in der Luft in der Nacht
Schwester denn du beendest sie nicht ihr seidener Faden hält unser Leben unsichtbar im Dunkel wer ihn zerschneidet
braucht es nicht gewusst zu haben (Seite 11)

INHALT: Erzählt wird die Geschichte zweier Väter und ihrer Töchter in der Zeitspanne zwischen den Anschlägen auf das New Yorker World Trade Center im September 2001 und den Höhepunkten der Unruhen während der Besetzung des Iraks durch die amerikanischen Streitkräfte im Sommer 2004.

Martin, ein aus Deutschland stammender Professor, der an der University of Massachusetts Germanistik unterrichtet, lebt mit seiner Tochter Sabrina in New York City. Er arbeitet seit Jahren an einer Abhandlung über Goethes Frauen, und Politik ist für ihn nur ein interessantes Nebenhobby. Als sich Sabrina vor einer anstehenden Reise von ihrer Mutter (Martins Ex-Frau) verabschieden will, die im World Trade Center arbeitet, wird sie eines der fast 3000 Opfer des 11. September.

Tarik lebt mit seiner Tochter Muna in Bagdad. Er hat vor langer Zeit in Paris studiert und ist praktizierender Arzt. Die liberale Weltanschauung, mit der er sein Leben führt und auch seine Kinder erzieht, passt so gar nicht zum Vaterland Irak, das in einer religiösen Starre feststeckt und an der Engstirnigkeit seines Präsidenten krankt. Als die USA zum zermürbenden Vergeltungsschlag für 9/11 ausholt, versinkt der Irak in bürgerkriegsähnliche Zustände und Bombenattentate gegen die Besatzer stehen auf der Tagesordnung. Eines Tages erwischt es auch die schöngeistige Muna und sie kommt bei einer Explosion ums Leben.Weiterlesen »

Dacia Maraini | DAS MÄDCHEN UND DER TRÄUMER

I 2015 | 316 Seiten + Anhang
OT: »La bambina e il sognatore«
FolioVerlag Wien
ISBN: 978-3-85256-715-0

Ich haste durch eine nebelverhangene Straße. Ein scharfer Wind nimmt mir den Atem und lässt meine Augen tränen. Ich frage mich, wo ich bin und wohin ich gehe. (Seite 5)

INHALT: Diese ersten Sätze sind der Beginn eines Traums, der den Grundschullehrer Nani Sapienza eines Nachts ereilt. Darin folgt er einem jungen Mädchen, das ihn stark an seine Tochter erinnert, die im zarten Alter von acht Jahren an Leukämie verstarb. Als am nächsten Morgen ein Mädchen aus seinem Heimatort als vermisst gemeldet wird, wird Sapienza hellhörig. Die Vermisste, die kleine Lucia, soll einen roten Mantel getragen haben, genau wie das Mädchen aus dem Traum.

Die Wochen vergehen, die kleine Lucia bleibt verschwunden, es gibt weder Spuren noch Hinweise. Die Polizei und auch die Eltern des Kindes geben auf, erklären das Kind als Opfer eines Gewaltverbrechens für tot und schließen die Akte. Sapienza aber bleibt hartnäckig und ermittelt auf eigene Faust weiter. Bei seinen Recherchen stößt er auf einen anderen Fall von Kindesentführung: ein Mädchen soll von ihrem eigenen Vater an ein Kinderbordell in Kambodscha verkauft worden sein. Auch in diesen Fall steckt der Lehrer seine Nase und macht sich damit keine Freunde. Im Gegenteil – seine Hartnäckigkeit macht ihn sogar selbst zum Verdächtigen.Weiterlesen »